Seite wählen

Rund 50 aktive Polizeibeamte aus Vorarlberg haben sich mit der Bitte an die Redaktion gewandt, ihren offenen Brief an die Öffentlichkeit zu bringen. So genannte Mainstream Medien hätten sich geweigert, das Schreiben zu veröffentlichen.

Der Brief erging auch an den Bundespräsidenten, die Bundesregierung, Ministerien, das Parlament, die Landtage, die Gewerkschaften, die Kammern und die Polizeidirektionen. Die verantwortlichen Verfasser waren auch bei der Megademo in Wien unter dem Banner der “Polizisten für Freiheit und Grundrechte” anwesend.

Wo wird das enden?
Wohin führt dieser Weg?
Wie weit wird die Regierung gehen?

Wir sind eine Reihe von kritischen und wachsamen Polizisten aus dem Westen Österreichs, die ihren demokratischen und moralischen Kompass noch nicht verloren haben und können die Maßnahmen der Regierung nicht mehr mittragen, sowie den momentanen Entwicklungen nicht mehr tatenlos zusehen!

Wir ersuchen alle Regierungsmitglieder und den Herrn Bundespräsidenten ihren derzeitigen Kurs zu überdenken, den sozialen Frieden wiederherzustellen, die Spaltung zwischen der Bevölkerung zu beenden, dem österreichischen Volk die Eigenverantwortung wieder zurückzugeben und die dauerhafte Gesundheit aller Bürger zu erhalten!

Wir ersuchen sämtliche Gewerkschafter, Politiker aller politischer Parteien, Vertreter öffentlicher Gebietskörperschaften, Pädagogen, Ärzte und alle anderen Menschen, denen etwas an demokratischen und moralischen Werten liegt, offen und deutlich Stellung gegen die unsinnigen und überschießenden Machenschaften der Regierung zu beziehen!

Kein Impfzwang für Kinder!

Covid ist für Kinder nicht gefährlicher als die Grippe, aber jede Impfung hat Nebenwirkungen

Schluss mit dem Impfzwang für Erwachsene!

2 G verhindert kein Umsichgreifen von Covid, die Impfung schützt nicht vor Erkrankung und Weitergabe.

Feststellung und Gültigkeit von attestierten Antikörpern! – schließlich geht es offiziell um Gesundheit und Immunität!

Genesene und Geimpfte mit Antikörper sollen ihre vollen Rechte dauerhaft behalten.

Es muss auch Schluss sein mit der Einführung immer neuer Kategorisierungen und Einteilungen von Menschen und Begriffen:

– Schluss mit „an- oder mit Covid verstorben“
– Schluss mit „1G“, „2G“ und „3G“
– Schluss mit Panikmache und Gewaltsprache, zurück zur Sachlichkeit
– Schluss mit der Dialogverweigerung
– Schluss mit der Diffamierung Andersdenkender
– Schluss mit der Maskenpflicht
– Schluss damit den Kindern ihre Kindheit und Zukunft zu rauben

Zu Herkunft des Schreibens: Wir haben den Verfassern hundertprozentigen Quellenschutz zugesichert, da ihnen bei einer eigenen Meinung, welche von jener des Ministeriums abweicht, dienstrechtliche Konsequenzen drohen. Wir können unseren Lesern aber mit Sicherheit garantieren, dass der Text aus Polizeikreisen stammt.

Dr. WODARG AUFRUF AN ALLE MENSCHEN DIE EUCH WICHTIG SIND

 

VERTEILT ES SO SCHNELL ES GEHT AN ALLE MENSCHEN, DIE EUCH WAS BEDEUTEN!

Quelle: https://report24.news/gemeinsamer-offener-brief-besorgter-polizisten-aus-westoesterreich/

Die Bewegung Corona-Anwalt finanziert sich durch die Spenden, daher ist für die Bewegung jede Unterstützung sehr wichtig. Wir danken Dir schon jetzt für Deinen finanziellen Energieausgleich!

Helfen Sie uns helfen!

Eine Nachricht an das Great Awakening

„Es ist ein phänomenales Erwachen im Gange.“

„Es ist ein langfristiger Plan, die Natur der menschlichen Gesellschaft in eine zentralisierte, globale, Orwellsche Diktatur zu verwandeln. Und wenn wir das nicht aufhalten, wenn wir, das Volk, es nicht aufhalten, dann wird es geschehen.“

„Nie wurde die Tyrannei von der Mehrheit überwunden. Sie mögen ihr folgen. Aber es ist die Minderheit, die den Prozess in Gang setzt.“

🔗 Wir sind die Minderheit, die den Anfang gemacht haben und wir werden letzten Endes den entscheidenden Unterschied machen. Seid stolz auf Euch, wir haben allen Grund dazu!

demo-info.at

Eine Homepage mit allen bevorstehenden Demonstrationen sowie einer Übersicht der aktuellen Volksbegehren in Österreich. Die Betreiber der Seite verstehen sich „als selbstorganisiert und parteiunabhängig, gehören keinem Verein oder staatlichem Unternehmen an.“

1bis19 Logo

1bis19

1bis19 ist eine finanziell unabhängige und überparteiliche Initiative zur Förderung der demokratischen Kultur und öffentlichen Diskussion in der Bundesrepublik Deutschland. Unsere Mitglieder sind in den verschiedensten Bereichen der Gesellschaft tätig und bilden politisch-weltanschaulich die gesamte Breite des demokratischen Spektrums ab. Uns verbinden die Leidenschaft und der gemeinsame Einsatz für die politische Freiheit, für Grundrechte, demokratische Vielfalt und Rechtsstaatlichkeit.

Kein Zustand - Stimmen gegen den Ausnahmezustand

Kein Zustand – Stimmen gegen den Ausnahmezustand

Mit der Kurzformel „Das ist kein Zustand“ legt man im allgemeinen Sprachgebrauch einen umfassenden Widerspruch gegen die Verhältnisse ein. Der seit bald einem Jahr herrschende de facto-Ausnahmezustand macht es notwendig, dagegen seine Stimme zu erheben.

Rechtsanwälte für Grundrechte – Anwälte für Aufklärung

Wir haben uns als unabhängige, keiner politischen Partei oder Bewegung angehörige Rechtsanwälte/innen aus Anlass der infolge COVID-19 seit März 2020 gesetzten staatlichen Maßnahmen zum Schutz von Freiheit und Demokratie, des Rechtsstaates und seiner rechtsschutzsuchenden Bevölkerung vernetzt und auf dieser Plattform zusammengeschlossen.

Initiative für Grund- und Freiheitsrechte

Die „Initiative für Grund- und Freiheitsrechte“ (bestehend aus Juristinnen und Juristen und anderen Personen des öffentlichen Lebens in Kärnten) hat sich zum Ziel gesetzt, den Zustand der Grund- und Freiheitsrechte in Österreich zu beobachten und die Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie aus rechtlicher Perspektive zu kommentieren. Sie will die allgemeine Wachsamkeit in Bezug auf Grund- und Freiheitsrechte aufrechterhalten und in diesem Zusammenhang eine möglichst breite Debatte zu unterschiedlichen Themen anregen.

Initiative für evidenzbasierte Coroana Informationen

Wir sind eine unabhängige Initiative. Wir sind überparteilich, und lehnen politischen Extremismus grundsätzlich ab. Mit Demonstrationen, Diskussionsrunden, Pressekonferenzen und letztlich mit einem Volksbegehren wollen wir auf unsere Forderungen hinweisen, Menschen aufwecken und sie ermuntern, sich uns anzuschließen.

Ärzte für Aufklärung

Alle erleben derzeit eine schwierige Situation im Umgang mit COVID-19. Die meisten sind auf die eine oder andere Weise betroffen. Wir kritisieren die aktuellen Maßnahmen als überzogen. Von den Verantwortlichen fordern wir eine transparente Aufarbeitung der Zahlen.

Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V.

MWGFD ist ein Zusammenschluss von in Medizinberufen tätigen Personen und Wissenschaftlern, die sich in Forschung und Lehre mit den Themen Gesundheit, Freiheit und Demokratie beschäftigen. Wir haben uns in unserer Kritik an den überzogenen Eindämmungsmaßnahmen gegen COVID-19 zusammengefunden.

BEWEGUNG2020

Die Bewegung2020 ist ein Netzwerk von Menschen, die sich für Gesundheit, Grund- und Freiheitsrechte und Demokratie einsetzen.

Swiss Policy Research

Von Fachleuten präsentierte, vollständig referenzierte Fakten zu Covid-19, die unseren Lesern eine realistische Risikobeurteilung ermöglichen sollen. (Anm.: Wohl einer der besten Informationequellen im deutschsprachigen Raum).

tp Blog

tp Blog von Peter F. Mayer

Der Journalist und Publizist Peter F. Mayer bloggt sehr ausführlich über Hintergründe und neue Erkenntnisse in der Corona Krise.

ACU – Ausserparlamentarischer Corona U-Ausschuss

Der ACU widmet sich der Aufarbeitung der Corona-Krise. Anhörungen von Experten sollen dabei helfen zu klären, wie es zu den Entwicklungen kommen konnte und wer dafür die Verantwortung trägt.

Stiftung Corona Ausschuss

Vier Juristen sind angetreten, um zu untersuchen, warum die Bundes- und Landesregierungen beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen hatten. Wir fördern wissenschaftliche Studien auf diesem Gebiet.

Youtube Kanal Prof. Dr. Martin Haditsch

Einschätzungen von Prof. Dr. Haditsch zur aktuellen Krise und Covid-19.